Skip to main content

Der Allgemeinheit unermüdlich dienen

|   Aktuelles

Verdienstkreuz für Ursula Kalisch
(Landesverband Niedersachsen)

Dieses Jahr fand das Seminar des Landesverbands Niedersachsen im Internationalen Haus Sonnenberg im Harz zum 40. Mal statt (siehe auch Würdigung von Halgard Kuhn im DEF aktuell 2/2017). Und die gegen­wärtige Leiterin dieser Seminare und Vorsitzende des DEF-Ortsverbandes Sarstedt, Ursula Kalisch, wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der Festakt, bei dem Landrat Olaf Levonen die vom Bundes­präsidenten Joachim Gauck unterschriebene Urkunde und das Bundesverdienstkreuz an Ursula Kalisch über­reichte, fand bereits Ende November 2016 statt.

Am Eröffnungsabend des Sonnenberg-Seminars 2017 ließ es sich DEF-Bundesvorsitzende Dietlinde Kunad nicht nehmen, Ursula Kalisch für die erhaltene Aus­zeichnung auch im Namen des DEF- Bundesverbands herzlich zu gratulieren und für das weitere Wirken in der kommenden Zeit Mut zum Engagement zuzu­sprechen. Sie tat dies mit einem Sinnspruchbüchlein von Friedrich Rückert und mit symbolischen „gesalze­nen“ Gaben aus ihrem neuen Wohnort Bad Reichen­hall.

Ursula Kalisch gehört dem DEF seit 1993 an, war Lan­desverbandsvorsitzende sowie Organisatorin der Sonnenbergseminare. Seit den neunziger Jahren ist sie Mitglied des Diakonieausschusses Hildesheim-Sar­stedt und noch zehn Jahre länger leitet und plant sie die Sarstedter Behinderteninitiative. Seit drei Jahren gehört sie auch dem Runden Tisch Asyl an. Daneben ist sie schon seit über zwanzig Jahren Mitglied im Sar­stedter Kirchenvorstand und dass sie sich wohl ge­hörig einmischt, wo es nottut, versteht sich von selbst… Etwas Besonderes ist wohl, dass Ursula Kalisch inzwischen die Leiterin der Stickwerkstatt des Klosters Mariensee ist, wo der selten gewordene „Klosterstich“ für Paramente noch gepflegt wird.

25 Jahre Opferarbeit im „Weißen Ring“ und Mitbe­gründung des Sarstedter Ökumenischen Gesprächs­kreises runden das Bild ihres Engagements ab. Aus den Reihen der Orts- und Landeskirche kam dann auch der Vorschlag dieser Ehrung, die auch im Namen der Allgemeinheit verliehen wird, der Ursula Kalisch und viele andere, denen diese Ehre schon zuteil wurde, unermüdlich dienen.

Dietlinde Peter, Landesverband Niedersachsen

Zurück
Dietlinde Kunad gratuliert Ursula Kalisch
Foto: Antonio Riccò, Sonnenberg-Seminar Juli 2017