Skip to main content

Bundespreis Verbraucherschutz 2019 für Pflege-Scouts

|   Aktuelles

Irmtraut Pütter, Schwerpunktbeauftragte im DEF für den demographischen Wandel hielt für die Preisträger die Laudatio.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, in der I. Pütter Delegierte des DEF ist, entsandte sie in die Jury für den Bundespreis Verbraucherschutz.

L a u d a t i o :

Sehr geehrte Damen und Herren,

Eine Herausforderung!!!

Wie würdige ich angemessen in zwei Minuten, die mir zugestanden wurden:

das ehrenamtliche Engagement der Pflege-Scouts?- Ein Engagement, das gleichzeitig ein verbraucherpolitischer Impuls ist.

Ihr Name Scouts zeigt, in welchem Geist die "Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher im Kreis Mettmann" ihr ehrenamtliches Engagement verstanden wissen will.

Pfadfinder / Scouts verstanden sich seit ihrer Gründung - holzschnittartig gesagt - als unabhängige Aufklärer.

Bei den Pflege-Scouts kommt hinzu: Sie begleiten sensibel und kenntnisreich kranke Menschen und ihre Angehörigen in einer physischen Ausnahmesituation.

Erwin Knebel, Verwaltungsratsvorsitzender der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen - langjährig engagiert im Bereich der Verbraucherpolitik - sah sofort welche Herausforderung die am 1. Januar 2017 in Kraft getretene Pflegereform für Patienten, aber auch für die Gutachter darstellte
Die Begutachtung wurde völlig neu gestaltet.
Menschen mit Demenz sollten einen besseren Zugang zu Pflegeleistungen erhalten,
Pflegeleistungen sollten den Pflegebedürftigen mehr Möglichkeiten eröffnen zu Hause gepflegt zu werden.

Welche finanziellen Hilfe gewährt werden, hängt davon ab, wie Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) bei einem Besuch die jeweilige Situation der Patienten bewerten.

Patienten und betroffene Angehörige fühlen sich vor dem Besuch des MDK in einer für sie nur schwer einzuschätzenden Prüfung.

Grundlos.

Die Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher im Kreis Mettmann entwickelten ein beispielhaftes Projekt.

Gut informierte Verbraucher-Scouts begleiten auf Wunsch Menschen, wenn der MDK zur Begutachtung kommt. Die Scouts bereiten das Gespräch vor und sind sensible, informierte Begleiter beim Gespräch mit dem Gutachter.

Die Erfahrung zeigt, das gibt Sicherheit nicht nur dem Patienten, auch der MDK freut sich über die entspannte Atmosphäre.

Nicht zu unterschätzen ist aber auch, dass die zeitaufwendige Vorbereitung der Scouts es den Patienten erleichtert zu akzeptieren:

"Ich bin Pflegebedürftig."

Das fällt vielen Menschen schwer.

Ich freue mich sehr, dass die Jury dieses Projekt für den diesjährigen Bundespreis Verbraucherschutz ausgewählt hat.

Ein Film nimmt sie jetzt mit bei einem Einsatz der Pflege-Scouts.

Zurück
Irmtraut Pütter (vorne Mitte); Foto: DSV Holger Gross;