Skip to main content

Eindrücke vom ersten Messetag – Stand des Frauenbundes gut besucht

|   Aktuelles

Messebesucherinnen und –besucher informierten sich am Messestand des DEF und im Vortrag „Leben ohne Plastik? Wege aus der Wegwerfgesellschaft.“  über die Möglichkeiten einer Abfallreduzierung. Heidemarie Krause-Böhm, Umweltreferentin der Verbraucherzentrale Bayern, nannte als oberstes Prinzip die Abfallvermeidung. Außerdem ist es ganz wichtig auch auf die Wiederverwendung zu achten. Am Stand verteilten H. Krause-Böhm und L. Klein einen Flyer mit Tipps was jeder zur Müllvermeidung beitragen kann, wie z.B. Leitungswasser trinken, Einwegprodukte vermeiden, Behälter zum Einkaufen mitbringen usw.

Außerdem standen am Stand Smartphones bzw. Tablets mit einer speziellen App zur Verfügung mit deren Hilfe Besucherinnen und Besucher  erkennen konnten, ob Pflegeprodukte Mikroplastik enthalten. Es musste lediglich der Strichcode auf dem Behälter  z. B. einer Flüssigseife  eingescannt werden. Schon wurden die Inhaltsstoffe angezeigt und ob diese als „sehr bedenklich“, „bedenklich“ oder „unbedenklich“ einzustufen sind.

Zurück
Am Messestand
Heidemarie Krause-Böhm im Gespräch mit Besucherinnen am Stand
Marion Zinkeler, Vorsitzende der Verbraucherzentrale Bayern zu Besuch am Messestand